Evangelische Friedenskirche

Informationen und Eindrücke aus unserer Gemeinde

Architekturpreis 2018: Der Gemeinde „ein passendes Zuhause“ geben

Architekturpreis 2018: Der Gemeinde „ein passendes Zuhause“ geben

Der Architekturpreis 2015 in der Kategorie Gemeindehaus ging nach Hermeskeil für den Neubau des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses der Evangelischen Kirchengemeinde Hermeskeil-Züsch.

Architekturpreis 2018

Vorlesen

Der Preis wird 2018 in den drei Kategorien Kirche, Gemeindehaus und gebäudebezogene künstlerische Ausstattung, wie zum Beispiel Kirchenfenster oder Prinzipalstücke vergeben. Es kann sich dabei um Neubauten oder um Umbauten im Bestand handeln. Ausgezeichnet werden dabei die Entwurfsleistungen der Architekturbüros und bildenden Künstlerinnen und Künstler sowie das Engagement der Kirchengemeinden und Kirchenkreise als Bauherren. Gewürdigt werden Projekte, die nach dem 1. Januar 2015 fertiggestellt worden sind.

Preisverleihung am 30. November im Landeskirchenamt in Düsseldorf

Weiterlesen
  344 Aufrufe
344 Aufrufe

Delegiertenkonferenz: Verbandsstruktur der Frauenhilfe als Chance für die Kirche

Delegiertenkonferenz: Verbandsstruktur der Frauenhilfe als Chance für die Kirche

Neuer Verwaltungsrat (v.l.) Ursula Richarz, Rita Buß-Altmann, Monika Zilkenat-Sahler (Vorsitzende), Roswitha Rienäcker, Dagmar Müller, Dr. Sabine Zoske, Doris Siebert, Simone Pfitzner, nicht im Bild: Eckart Schwab.

Delegiertenkonferenz

Vorlesen

„Die Pfarrerin blickt auf eine arbeitsintensive Zeit zurück“, heißt es in einer Pressemitteilung der Frauenhilfe zur Delegiertenkonferenz am vergangenen Samstag. Die Herausforderungen des Strukturwandels im Verband sowie die wirtschaftliche Konsolidierung der diakonischen Einrichtungen habe dabei im Mittelpunkt gestanden. Müller: „Zwei Dinge sind mir an unserem Verband besonders wichtig: zum einen, dass Glaube und Diakonie zusammengehören, zum anderen die Verbandsstruktur als die Chance für die Kirche, auch in Zukunft handlungsfähig zu bleiben, wenn in 10 bis 15 Jahren nur noch die Hälfte der Pfarrstellen zur Verfügung steht und Parochie völlig neu gedacht werden muss.“ Die Verbandsstrukturen seien dann ein Netz, das tragen könne.

Die Evangelische Frauenhilfe im Rheinland befindet sich nach eigenen Worten in einem tiefgreifenden Wandel. „Wir wollen durch neue Veranstaltungsformen wie Frauenkirchentage, Pilgertage und Oasentage alle evangelischen Frauen in unserer Landeskirche einladen. Zudem greifen wir aktuelle, politische Themen auf wie Klimawandel und Rechtspopulismus“, erklärte Pfarrerin Müller

Weiterlesen
  360 Aufrufe
360 Aufrufe

Kreuz: „Gott ist in der Welt und in meinem Leben“

Kreuz: „Gott ist in der Welt und in meinem Leben“

Gipfelkreuze sind für Vizepräses Christoph Pistorius immer wieder Ziel, aber auch Ruhepol zum Innehalten und zum Blick auf die Welt mit anderen Augen. Foto: IdeeID - Fotolia.com

Kreuz

Vorlesen

Christoph Pistorius

Vizepräses Pistorius: „Gipfelkreuze erinnern mich: Gott ist in der Welt und in meinem Leben“

Weiterlesen
  365 Aufrufe
365 Aufrufe

Karfreitag und Ostern: Kreuz - eine Multimediastory

Karfreitag und Ostern: Kreuz  - eine Multimediastory

 

Service

Karfreitag und Ostern

Vorlesen

Weiterlesen
  304 Aufrufe
304 Aufrufe

Haiti: Schüler bloggen aus Haiti

Haiti: Schüler bloggen aus Haiti

 

Service

In Torbeck/Haiti-Sud sollen auf einem neuen Grundstück ein Waisenhaus, eine Grundschule und eine Medizinstation entstehen. Foto: schueler-bauen-fuer-haiti.blogspot.de

Haiti

Vorlesen

Weiterlesen
  376 Aufrufe
376 Aufrufe

Fasten: Der Magen leer, der Kopf frei

Fasten: Der Magen leer, der Kopf frei

Trinken ist erlaubt, und muss auch sein. Beim Fasten haben die Teilnehmenden aus Willich am Niederrhein von Tee, Saft und Gemüsebrühe gelebt. Foto: fotolia.com/Joerg Sabel

Fasten

Vorlesen

Dieser Apfel ist etwas Besonderes: Er ist die erste feste Nahrung, die die Frauen und Männer aus der Fastengruppe der Evangelischen Emmaus-Kirchengemeinde Willich nach bis zu zehn Tagen zu sich nehmen. Gemeinsam schälen, schneiden und essen sie die Frucht vor dem sonntäglichen Gottesdienst. „Zum Ende der Fastenwoche freue ich mich jedes Mal sehr auf meinen Apfel, dieser intensive Geschmack ist ein Genuss“, sagt Presbyterin Heike Waldeck.

Ausschließlich Tee, Gemüsebrühe oder verdünnte Fruchtsäfte hatten die Fastenden bis dahin zu sich genommen – und sich jeden Abend in der Gruppe zu Austausch und geistlichem Impuls getroffen. Seit elf Jahren gibt es dieses Angebot der Kirchengemeinde Willich am Niederrhein, zwischen sechs und zwanzig Menschen sind jeweils dabei. „Wir wollen die Passionszeit zum Anlass nehmen, uns auf das Wesentliche im Leben zu besinnen“, sagt Gemeindepfarrer Michael Haarmann.

Weiterlesen
  390 Aufrufe
390 Aufrufe

Medienpreis: Digitalisierung zum Wohl der Botschaft eingesetzt

Medienpreis: Digitalisierung zum Wohl der Botschaft eingesetzt

Die Philippus-Kirchengemeinde in Köln-Raderthal erhielt von Präses Manfred Rekowski den ersten Preis für den Instagram-Account @raderbergundthal.

Medienpreis

Vorlesen

Am meisten freute sich Manfred Rekowski über die große Zahl der Teilnehmenden. „26 Kirchengemeinden, Kirchenkreise und Initiativen haben Beiträge eingereicht“, sagte der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland. Er war ins Haus der Evangelischen Kirche in Köln gekommen, um die Gewinnerinnen und Gewinner des „Medienpreises für digitale Projekte der Evangelischen Kirche im Rheinland“ zu bekannt zu geben.

Der mit 1000 Euro dotierte erste Preis ging an die Evangelische Philippus-Gemeinde Köln-Raderthal für den Instagram-Account @raderbergundthal. Die Jugendarbeit des Kirchenkreises Saar-West gewann den zweiten Preis mit einem Preisgeld in Höhe von 750 Euro für ein Partnerschaftsprojekt, bei dem Jugendliche aus dem Saarland und dem Kongo über Videokonferenzschaltung gemeinsam Gottesdienste feiern und einander begegnen. Der Evangelischen Kirchengemeinde Hilden wurde für ihre Website www.evangelisches-hilden.de der 3. Preis verliehen.

Weiterlesen
  392 Aufrufe
392 Aufrufe

Digitale Souveränität: Von Selbstbestimung in digitalen Zeiten

Digitale Souveränität: Von Selbstbestimung in digitalen Zeiten

Ist der Einsatz von Beacons eine Nummer zu groß für Kirchengemeinden? Im Workshop wurde rege diskutiert.

Digitale Souveränität

Vorlesen

„Nachrichten, die den Nerv treffen“, versprach Max Weiland, Chief Executive Officer der  beaconsmind AG  aus Zürich den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Tagung „Netzwärts – Wohin geht der Trend“ im Haus der Evangelischen Kirche in Köln. Eingeladen hatten die Evangelische Akademie im Rheinland, die Evangelische Kirche im Rheinland und die Kölner Melanchthon-Akademie.

Weiland und seine Mitarbeitenden installieren beispielsweise in Geschäften sogenannte Beacons. Das sind Sender, die Kunden persönlich über das Smartphone ansprechen, wenn sie sich in der Nähe des Senders und damit in unmittelbarer Umgebung des Geschäftes bewegen. Voraussetzung ist, dass man die App des Ladens auf das Smartphone geladen und die Bluetooth-Funktion aktiviert hat.

Weiterlesen
  371 Aufrufe
371 Aufrufe

Fasten: Im Fastenkreis den Alltag hinterfragen

Fasten: Im Fastenkreis den Alltag hinterfragen

Der Chor stimmt die Besucherinnen und Besucher der Fastenandacht in der evangelischen Kirche Bischmisheim auf das Wochenthema ein.

Fasten

Vorlesen

„Liebet einander, so wie uns Jesus schon immer geliebt hat. Das ist Gebot und Verpflichtung für uns“, singt der Chor. Er stimmt die Besucherinnen und Besucher der Fastenandacht in der evangelischen Kirche Bischmisheim auf das Wochenthema der Aktion „Zeig. Dich! 7 Wochen ohne kneifen“ ein: „Zeig Deine Liebe!“. Der Fastenkreis der Kirchengemeinde beteiligt sich auch in diesem Jahr an der evangelischen Fastenaktion.

Bereits seit 2010 gibt es den Fastenkreis in dem Saarbrücker Stadtteil. Rund 20 Frauen und wenige Männer treffen sich in der Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern einmal die Woche, um die Passionszeit bewusst zu erleben und zu gestalten. Sie folgen der Einladung der Aktion „7 Wochen Ohne“ zum Fasten im Kopf: die Routine des Alltags hinterfragen, eine neue Perspektive einnehmen, entdecken, worauf es ankommt im Leben.

Weiterlesen
  465 Aufrufe
465 Aufrufe

Frieden: Die „ultima ratio“ Schritt für Schritt überwinden

Frieden: Die „ultima ratio“ Schritt für Schritt überwinden

Der schwebende Engel von Ernst Barlach ist ein Mahnmal für die im Ersten Weltkrieg Gefallenen.

Frieden

Vorlesen

Das Podium der Friedenskonferenz (von links): Militärdekan Dr. Klaus Beckmann, Tagungsleiter Ulrich Frey und Superintendent Jens Sannig.

Mit dem Appell, das Engagement für den Frieden auf allen Ebenen fortzuführen, ist am 7. März 2018 in Bonn die 5. Rheinische Friedenskonferenz zu Ende gegangen. Aufgrund eines Friedenswortes der Synode der Evangelischen Kirche im Rheinland im Januar 2018 soll die Weiterentwicklung der Landeskirche zu einer „Kirche des gerechten Friedens“ unterstützt und engere Zusammenarbeit mit Friedensinitiativen und –gruppen gesucht werden, hieß es auf der Konferenz mit rund 30 Besucherinnen und Besuchern.

Weiterlesen
  417 Aufrufe
417 Aufrufe

#unserSonntag ist uns #heilig: Laut und vernehmlich: eine Multimediastory

#unserSonntag ist uns #heilig: Laut und vernehmlich: eine Multimediastory

 

Service

Vor dem NRW-Landtag klargemacht: #unserSonntag ist uns #heilig.

#unserSonntag ist uns #heilig

Vorlesen

Weiterlesen
  442 Aufrufe
442 Aufrufe

Kirchenleitung: Stabwechsel in der Kirchenleitung: das Fotoalbum

Kirchenleitung: Stabwechsel in der Kirchenleitung: das Fotoalbum

 

Service

Henrike Tetz ist als neue Oberkirchenrätin die Nachfolgerin von Klaus Eberl.

Kirchenleitung

Vorlesen

Weiterlesen
  423 Aufrufe
423 Aufrufe

Gesellschaft: Von der Schwierigkeit, sich zu entschuldigen

Gesellschaft: Von der Schwierigkeit, sich zu entschuldigen

Wenn die Entschuldigung nicht nur eine Floskel ist, sondern ernst gemeint, dann hat sie gute Chancen, angenommen zu werden. Foto: fotolia.com/s_karau

Gesellschaft

Vorlesen

Der Deutschen Bahn tut es leid, dass der ICE Verspätung hat, und im Restaurant fragen Gäste entschuldigend nach der Rechnung. Ständig wird sich um uns herum für dieses oder jenes entschuldigt. VW-Chef Matthias Müller entschuldigt sich für die Abgastests mit Affen, John Cryan für die Finanzskandale der Deutschen Bank und ZDF heute-Show-Moderator Oliver Welke wegen seiner Scherze über den AfD-Politiker Dieter Amann.

Entschuldigen: „jemanden wegen eines falschen Verhaltens um Verständnis bitten". So definiert der Duden das Wort. Aus theologischer Sicht gehe das streng genommen gar nicht, sich zu entschuldigen, erklärt Julia Knop, Professorin für Dogmatik an der Universität Erfurt. Nach christlichem Verständnis sei eine Entschuldigung ein Akt zwischen zwei Menschen und Gott.

Weiterlesen
  392 Aufrufe
392 Aufrufe

#unserSonntag ist uns #heilig: Pistorius: "Der Sonntag ist mir heilig"

Im Video komplett ansehen: die Ansprache von Vizepräses Christoph Pistorius bei der Demo Sonntagsschutz vor dem NRW-Landtag in Düsseldorf

Original Link
  399 Aufrufe
399 Aufrufe

Kirchenleitung: Neue Oberkirchenrätin eingeführt

Kirchenleitung: Neue Oberkirchenrätin eingeführt

Aufgenommen in den Kreis der Kirchenleitung: Henrike Tetz bei ihrer Einführung als neue Oberkirchenrätin im Gottesdienst in der Düsseldorfer Johanneskirche.

Kirchenleitung

Vorlesen

Wie schmeckt das gute Leben? Oberkirchenrätin Henrike Tetz.

„Seid allezeit fröhlich, betet ohne Unterlass, seid dankbar in allen Dingen... Prüft aber alles, und das Gute behaltet." In der Predigt im Gottesdienst zu ihrer Einführung als hauptamtliches Mitglied der Kirchenleitung hat die bisherige Düsseldorfer Superintendentin die Antwort des Apostels Paulus auf die Frage nach dem guten Leben ins Spiel gebracht.

Weiterlesen
  400 Aufrufe
400 Aufrufe

Kirchenleitung: Via Video dabei sein: Einführungsgottesdienst

Kirchenleitung: Via Video dabei sein: Einführungsgottesdienst

 

Service

Kirchenleitung

Vorlesen

Präses Manfred Rekowski wird in dem Gottesdienst Oberkirchenrat Eberl entpflichten und Henrike Tetz, bisher Düsseldorfer Superintendentin, in ihr neues Amt einführen. Die 54-Jährige wird im Landeskirchenamt die Abteilung Erziehung und Bildung leiten.

Weiterlesen
  381 Aufrufe
381 Aufrufe

#unserSonntag ist uns #heilig: Gegen die Sonntagspläne der NRW-Regierung

#unserSonntag ist uns #heilig: Gegen die Sonntagspläne der NRW-Regierung

Demo vor dem Düsseldorfer Landtag gegen die geplante Schmälerung des Sonntagsschutzes.

#unserSonntag ist uns #heilig

Vorlesen

Der Sonntagsschutz, im Grundgesetz verankert, droht weiter ausgehöhlt zu werden. Das ist der Grund des Protestes, zu dem die "Allianz für den freien Sonntag" eingeladen hat, engagiert dabei Mitarbeitende von Diakonie, Kirchenkreis Düsseldorf und Landeskirchenamt.

Konkret richtet die sich Demo auf dem Platz vor dem NRW-Landtag gegen die Absicht der nordrhein-westfälischen Landesregierung, im sogenannten Entfesselungspaket I die Zahl der jährlichen verkaufsoffenen Sonntage von bisher vier auf acht zu verdoppeln. Kirchen und Gewerkschaften wehren sich auch gegen die in dem „Paket“ angestrebte regelmäßige Ladenöffnungszeit an Samstagen bis Mitternacht.

Weiterlesen
  338 Aufrufe
338 Aufrufe

Weltgebetstag: „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“

Weltgebetstag: „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“

Frauen sind auf dem Suriname River in einem Boot unterwegs.

Weltgebetstag

Vorlesen

Unter dem Thema „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ laden auch zahlreiche Kirchengemeinden im Rheinland  zu ökumenischen Gottesdiensten ein. Das Schwerpunktland Surinam, das vor 300 Jahren bereits die Naturforscherin Maria Sybilla Merian verzauberte, kämpft mit den Folgen von Abholzung und illegalem Rohstoff-Abbau. Die am Weltgebetstag beteiligten Frauengruppen rufen zu Umweltschutz und nachhaltiger Lebensweise auf.  

Bedrohte Natur durch Rodungen und Rohstoff-Abbau

Weiterlesen
  321 Aufrufe
321 Aufrufe

Fußball: Köln-Nord zieht ins EKD-KonfiCup-Finale

Fußball: Köln-Nord zieht ins EKD-KonfiCup-Finale

Präses Manfred Rekowski zieht das Team fürs EKD-KonfiCup-Finale, begleitet von Kirchenrat Dr. Stefan Drubel (r.).

Fußball

Vorlesen

Der Kirchenkreis Köln-Nord entsendet ein Team zum EKD-Finale des KonfiCups.

Für Präses Rekowski, selbst begeisterter Fußballfan, "war es natürlich eine große Freude, das Los ziehen zu dürfen". Zahlreiche kreiskirchliche Teams hatten sich um die Teilnahme beworben. Rekowski: "Ich wünsche dem Team aus dem Kirchenkreis Köln-Nord viel Erfolg beim KonfiCup-Finale."

Weiterlesen
  311 Aufrufe
311 Aufrufe

Missionale: Neues zulassen, Denkräume öffnen

Missionale: Neues zulassen, Denkräume öffnen

„… weil es weitergeht“ – war das Motto der diesjährigen Missionale in Köln.

Missionale

Vorlesen

Auch wenn die Zukunft unsicher sei, sei es wichtig, sich auf Neues einzulassen und sich für Denkräume zu öffnen, sagte Pfarrer Christoph Nötzel, Leiter des Amtes für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste der Evangelischen Kirche im Rheinland zum diesjährigen Leitspruch. Die Missionale wolle für diese Öffnung Mut machen und gegen den Frust in Kirche und Gesellschaft ankämpfen. Sie richte sich ausdrücklich gegen eine Abkapselung in unsicheren Zeiten, erklärte Nötzel weiter.

Der  Kölner Stadtsuperintendent Rolf Domning riet in seinem Grußwort dazu, sich nicht „irre machen zu lassen durch Ängste“, sondern positiv in die Zukunft zu gehen: „Ich glaube, dass wir uns einfach bewusst machen müssen, dass wir eine Botschaft haben – in dieser Zeit und auch für diese Stadt und diese Welt. Wir kommen von Christus her, von der Nächstenliebe und das werden wir uns durch nichts und niemandem zerstören lassen.“

Weiterlesen
  327 Aufrufe
327 Aufrufe