1 minute reading time (275 words)

Manfred Stolpe erhält Ehrennadel der Garnisonkirchenstiftung

Früherer Ministerpräsident Manfred Stolpe wird für sein Engagement für die Potsdamer Ganisonkirche geehrt

Potsdam. Brandenburgs früherer Ministerpräsident Manfred Stolpe (SPD) wird für sein Engagement für den Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche geehrt. Die von einem Förderer gestiftete Ehrennadel soll dem 81-jährigen Politiker und Kirchenjuristen am 6. April vom ehemaligen Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und Berliner Altbischof Wolfgang Huber überreicht werden, sagte der Sprecher der Garnisonkirchenstiftung, Wieland Eschenburg. Der 75-jährige Huber ist Kuratoriumsvorsitzender der Garnisonkirchenstiftung.

Stolpe, der ebenfalls dem Kuratorium der Stiftung angehört, sei mit seinem jahrzehntelangen Einsatz für die Garnisonkirche „einer der Fundamentsteine“ des Wiederaufbaus, sagte Eschenburg. Als Repräsentant der evangelischen Kirche habe er zunächst versucht, die Sprengung der 1945 zerstörten Kirche in der DDR 1968 zu verhindern. Später habe er das Engagement für den Wiederaufbau vorangetrieben. Die Auszeichnung „freut uns in vielerlei Hinsicht“, sagte Eschenburg. Die undotierte Ehrennadel wird zum ersten Mal verliehen und soll danach jedes Jahr bis zur Eröffnung des neuen Kirchturms vergeben werden.

Arbeit am Turm

Der Wiederaufbau der Garnisonkirche ist seit Jahren umstritten. Kritiker sehen die Barockkirche als Symbol des preußischen Militärs und des NS-Regimes. Befürworter stellen vor allem die Bedeutung für das Stadtbild in den Mittelpunkt. Die evangelische Kirche will den Turm für Friedens- und Versöhnungsarbeit nutzen.

Die Bauarbeiten für den Kirchturm laufen seit Herbst 2017. Zunächst soll für rund 27,5 Millionen Euro eine Grundvariante ohne Turmaufsatz und Schmuckelemente errichtet werden. Der Bund fördert das Bauvorhaben mit zwölf Millionen Euro, die evangelische Kirche stellt fünf Millionen Euro Kredite zur Verfügung. Weitere Mittel kommen aus Spenden. Am 29. März wurde nach Stiftungsangaben der erste von 38 rund 40 Meter tiefen Gründungspfählen für das neue Turmfundament fertiggestellt. (epd/ekd.de)

Weltgesundheitstag: Medizinische Versorgung gewähr...
Stiftung Orgelklang: Bronze für die Orgel im Bergm...