1 minute reading time (129 words)

Offener Brief zum Thema Sustainable Finance an Brüssel und Berlin

16.04.2018Artikel

Breites Bündnis von Finanzakteuren, Wissenschaftlern, Organisationen der Zivilgesellschaft und der Kirche

Ein breites Bündnis von Finanzakteuren, Wissenschaftlern sowie Organisationen der Zivilgesellschaft und der Kirche hat in einem offenen Brief zum Thema Sustainable Finance konkrete Forderungen an die handelnden politischen Akteure auf europäischer und deutscher Ebene formuliert. Es ist höchste Zeit, die notwendigen Schritte zur Erreichung der Vereinbarungen des Pariser Klimaabkommens und der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs) in die Tat umzusetzen, heißt es in dem Schreiben.

Der offene Brief repräsentiert eine Vielzahl von Finanzakteuren, Wissenschaftlern sowie Organisationen der Zivilgesellschaft und Kirche, die mit einer gewichtigen Stimme aus Deutschland dazu aufrufen, nachhaltige Themen in den aktuellen Gesetzgebungsverfahren möglichst weitgehend zu berücksichtigen. Die Unterzeichner des Briefes aus dem Finanzsektor repräsentieren ein Finanzvo-lumen von über 150 Mrd. Euro.

EKD-Kulturbeauftragter fordert eine Jury für Musik...
EKD-Theologe Thies Gundlach: „Tremolo der Auseinan...