Lesung in der Gemeindebücherei am Dienstag, den 3. Mai 2011

Rate this item
(0 votes)
„Es ist angerichtet!“ – so das diesjährige Motto der von der Volkshochschule Erftstadt durchgeführten Veranstaltungsreihe „Erftstädter lesen für Erftstadt“. Unsere Bücherei war am Dienstag, 3. Mai 2011 um 17.00 Uhr zum zweiten Mal Gastgeberin für eine der zahlreichen kostenfreien Lesungen. Frau Dr. Erika Hemmersbach aus dem Vorleseteam der VHS Erftstadt, selber auch Autorin, trug sowohl eigens verfasste Gedichte und Texte als auch Titel verschiedener anderer Autoren vor. „Heitere Häppchen aus Lyrik und Prosa“ hatte sie ihr Leseprogramm genannt. Gestärkt mit einem „Häppchen“ Schokolade erfuhren die knapp 20 interessierten Zuhörerinnen z.B. etwas über „Verkehrsregeln für Einkaufskarren“ oder „ein viertes Kind mit dem Namen Weißnich“. Übrigens: „Weißnich“ hat einen Bruder namens „Miregal“, und dann gibt es da noch ein unsichtbares Kind namens „Niemand“. Wer mehr darüber wissen möchte, sei Erma Bombecks Buch „Wenn meine Welt voll Kirschen ist, was tu ich mit den Kernen?“ ans Herz gelegt. Nach gut 50 Minuten war die Lesung beendet und die Zuhörerinnen verließen bestens gelaunt die Bücherei.
Read 8639 times