.st0{fill:#FFFFFF;}

Gedanken zum Tag

03.05.2020: Gottesdienst am Sonntag Jubilate

​Psalm 66,1-9

Jauchzet, jubilate,
auchzet Gott, alle Lande!
Lobsinget zur Ehre seines Namens;
rühmet ihn herrlich!
​Sprecht zu Gott: Wie wunderbar sind deine Werke!
Deine Feinde müssen sich beugen vor deiner großen Macht.
Alles Land bete dich an und lobsinge dir,
lobsinge deinen Namen.

Kommt her und sehet an die Werke Gottes,
der so wunderbar ist in seinem Tun
an den Menschenkindern.
Er verwandelte das Meer in trockenes Land,
sie gingen zu Fuß durch den Strom;
dort wollen wir uns seiner freuen.

Er herrscht mit seiner Gewalt ewiglich,
seine Augen schauen auf die Völker.
Die Abtrünnigen können sich nicht erheben.
Lobet, ihr Völker, unsern Gott,
lasst seinen Ruhm weit erschallen,
der unsre Seelen am Leben erhält
und lässt unsere Füße nicht gleiten.

​Lesung 1. Mose 1

In allem mächtiger Gott,
Schöpfer des Himmels und der Erde und aller Kreatur,
in dir leben, weben und sind wir.

Heute beten wir für alle Ausgebrannten,
für alle, die das Besuchsverbot nur schwer ertragen,
für die Corona- und die anderen Kranken
und für die Sterbenden
um die Gewissheit:

Bei dir ist die Quelle des Lebens
und in deinem Lichte sehen wir das Licht.

Jesus Christus, du verheißt uns das Leben in Fülle.
Heute beten wir für alle, die ihr Leben verlieren
in Booten, nicht seetüchtig, auf dem Mittelmeer,
in den Kriegsgebieten dieser einen Welt,
durch sinnlosen Terror,
um die Gewissheit:

Bei dir ist die Quelle des Lebens
und in deinem Lichte sehen wir das Licht.

Heiliger Geist, du verleihst Menschen Flügel,
so dass sie die Wahrheit ertragen
und dennoch Trost schenken können.
Heute beten wir für alle, die Verantwortung tragen

  • in Wissenschaft und Politik,
  • in Wirtschaft, Medien und Kirche

um die Gewissheit:

Bei dir ist die Quelle des Lebens
und in deinem Lichte sehen wir das Licht.

>