.st0{fill:#FFFFFF;}

Veranstaltungen

Ein Tag rund um Chanukka

Rund um Chanukka – ein Seminar zum jüdischen Lichterfest

Das achttägige Chanukkafest beginnt am 25. Tag des jüdischen Monats Kislev (November / Dezember) und dauert acht Tage. Jeden Tag wird eine weitere Kerze des achtarmigen Chanukka-Leuchters, der sichtbar in den Fenstern der Häuser oder der Synagoge steht, entzündet.

Chanukka (deutsch: Einweihung) erinnert an die Wiedereinweihung des zweiten jüdischen Tempels in Jerusalem im Jahre 3597 (164 vor Christus). Nach der Schändung des jüdischen Tempels durch die Griechen, die dort einen Zeus-Altar errichtet hatten, wurde der Tempeldienst wieder eingeführt. Obwohl man nur noch reines Öl für einen Tag hatte, brannte der siebenarmige Leuchter acht Tage lang, für die Gläubigen ein Wunder.

Viele Traditionen gibt es rund um Chanukka. Frau Shuli Grohmann wird sie uns am Samstag, dem 04. Dezember 2010, zwischen 09.00 und 17.00 Uhr näher bringen. Wir werden etwas über die Geschichte von Chanukka erfahren, aber auch Traditionen nachempfinden können, denn wir werden Chanukkalieder lernen, gemeinsam tanzen, basteln, backen, essen und vieles mehr.

Um Anmeldung wird gebeten im Gemeindeamt, Tel.: 923130, denn die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt. Die Unkosten pro Teilnehmer betragen € 10,00.

>