Evangelische Friedenskirche

Informationen und Eindrücke aus unserer Gemeinde
Sonntag, 19. November, 17 Uhr im Gemeindehaus Liblar   Jüdische Friedhöfe sind für die Ewigkeit angelegt, und die Toten ruhen dort bis zur Auferstehung an dem Tag, an dem der Messias kommt. So ist jedes Grab ein „Haus der Ewigkeit“, denn es ist unantastbar, Eigentum des Verstorbenen und der Grabstein erzählt von einem einmaligen Leben. Verschi
Vom 13.-15.10.2017 fuhren die Mitglieder unseres Presbyteriums nach Baasem in die Eifel, um konzentriert an wichtigen, die Gemeinde betreffenden Themen zu arbeiten. Nachdem am Freitagabend die reguläre Presbyteriumssitzung stattgefunden hatte, beschäftigten wir uns am Samstag und Sonntag mit der Gemeindekonzeption, der Überarbeitung der Dienstanwei
Sonntag, 8. Oktober, 17 Uhr im Gemeindehaus Liblar Pfarrer Winfried Jansen wird uns in seine vielfältigen Pilgererfahrungen einführen, anhand von Bildern zu wichtigen Orten mitnehmen und dem tieferen Sinn des Pilgerns nachspüren. (Ein Tipp: Kraft schöpfen lässt sich unmittelbar nach unserem Treffen in St. Barbara. Um 19 Uhr findet in unserer Partne
Da das Dach unserer Kindertagesstätte renoviert wird, feiern wir unseren Erntedankgottesdienst diesmal in der Friedenskirche und nicht auf dem Gelände der Kindertagesstätte. Um 10.00 Uhr beginnt unser Familiengottesdienst, bei dem sich alles um das Thema "Erntedank" dreht. Im Anschluss daran sind alle eingeladen zu Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus
Vom 22.-24.09.2017 fuhren die Jugendlichen des neuen Konfirmandenjahrgangs nach Finkenberg, um einander kennen zu lernen und sich zugleich in das Thema des Wochenendes einzufinden: was heißt eigentlich: ich glaube an Gott? Verschiedene Interviews prominenter Fußballer und Gottesvorstellungen der Bibel halfen dabei, sich eine eigene Meinung zu bilde
Vortrag zu verschiedenen Bibelübersetzungen Dienstag 04.10.2017, 19.30 Uhr Referenten: Pfarrer Johannes Günther und Pfarrer Hartmut Müggenburg Ort: Gemeindehaus Schlunkweg 52  
Vortrag zu verschiedenen Bibelübersetzungen Dienstag 04.10.2017, 19.30 Uhr Referenten: Pfarrer Johannes Günther und Pfarrer Hartmut Müggenburg Ort: Gemeindehaus Schlunkweg 52  
Vortrag zu verschiedenen Bibelübersetzungen Dienstag 04.10.2017, 19.30 Uhr Referenten: Pfarrer Johannes Günther und Pfarrer Hartmut Müggenburg Ort: Gemeindehaus Schlunkweg 52  
Martin Luther, der Gottsucher. Ökumenische Annäherung und Interventionen zum Reformationsjahr 2017. Zu diesem Thema hält Herr Pfarrer Dr. Martin Bock von der Melanchthon Akademie Köln am 20.09.2017 um 19 Uhr einen Vortrag in unserem Gemeindehaus Liblar.
Seit März hatten wir fünf Veranstaltungen, in denen wir viel über jüdisches Leben in Köln, die Braunkohle in Liblar, neue soziale Medien, die Reformation mit Luther und die Toleranz der Kölner erfahren konnten.  Auch nach den Sommerferien geht es mit dem Gesprächskreis weiter:     Sonntag, 10. September, 17 Uhr:   Kraft schöpfen
Seit März hatten wir fünf Veranstaltungen, in denen wir viel über jüdisches Leben in Köln, die Braunkohle in Liblar, neue soziale Medien, die Reformation mit Luther und die Toleranz der Kölner erfahren konnten. Auch nach den Sommerferien geht es mit dem Gesprächskreis weiter:   10. September, 17 Uhr:   Kraft schöpfen 1 Für die täglichen H
Am 09.07.2017 fand bei sonnigem Wetter unser Gemeindefest statt. Viele Gruppen und Kreise beteiligten sich mit den unterschiedlichsten Beiträgen, so dass es ein rundum gelungenes Fest für "Groß und Klein" wurde. Eine spontan gegründete Theatergruppe führte ein Stück zu Katharina von Bora und Martin Luther auf, die Kinder der Kita brachten allen die
Am 09.06.2017 fand unsere ökumenische Wanderung - entlang der Erft - von Bliesheim nach Liblar statt. Mit den Gemeindebussen fuhren wir nach Bliesheim, um dort in der Kirche St. Lambertus unseren Weg zu beginnen. An verschiedenen Stationen hielten wir inne und beschäftigten uns mit Lutherzitaten. Während der Wanderung entstanden gute Gespräche und
Bei der dritten Veranstaltung des Gesprächskreises hat uns Herr Daniel Drewes zur Entwicklung und zum Stand der sozialen Medien berichtet. Er ist Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Medienpädagogik im Jugendpfarramt des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region und in dieser Funktion zuständig für den Einsatz der Medien in diesem Bereich. W
Glaubensreich hoffen macht Sinn! Tag der Inspiration am 29. Oktober 2016 in KölnGlaubensreich hoffen macht Sinn! Am Vorabend zum 500. Reformationsjahr lädt die Evangelische Kirche im Rheinland zu einem inspirierenden Tag ein. Ein Sprungbrett in das Reformationsjahr, mit Begegnung und Gemeinschaft, bedeutenden Inhalten und guter Unterhaltu
Vom 31.03.-02.04.2017 haben die Konfirmandinnen und Konfirmanden in Finkenberg ihren Vorstellungsgottesdienst erarbeitet, den sie am 30.04.2017 der Gemeinde präsentieren werden. Musikalisch, kreativ, nachdenklich und dennoch hoffnungsvoll sind die Töne und Texte, die sie zu Gehör bringen werden. Begleitet wurden sie dabei von den ehrenamtlichen Mit
Am Montag, dem 10. April 2017, fand die erste der drei ökumenischen Passionsandachten in der Friedenskirche statt. Wie schon seit vielen Jahren Tradition, überreichte Pfarrer Liviu Balascuti auch in diesem Jahr eine Osterkerze als Zeichen der ökumenischen Verbundenheit der Liblarer Kirchengemeinde. Pfarrer Hartmut Müggenburg nahm die Osterkerze in
Am Sonntag, dem 09. April 2017, fand nachmittags die Feier der Goldkonfirmation in unserer Kirche statt. 12 Goldkonfirmanden der Konfirmationsjahrgänge 1966 / 67 hatten sich angemeldet, ließen sich im Gottesdienst auf ihre eigene Zeitreise mitnehmen und tauschten anschließend bei Kaffee und Kuchen Erinnerungen aus. In unserer Gemeinde feiern wir al
Am Sonntag, dem 09. April 2017, wurde Johannes Meyer in sein Amt als Kantor der Ev. Friedenskirchengemeinde in Erftstadt eingeführt. Nach dem Gottesdienst hatte die Gemeinde bei einem Empfang die Gelegenheit, Herrn Meyer persönlich kennenzulernen. Begleitet wurde Herr Meyer von seiner Lebensgefährtin, die in Hückeswagen wohnt, seiner Tochter und se
Am 30. März 2017 fand der ökumenische Jugendkreuzweg statt. Über 40 Jugendliche nahmen teil und stellten sich dem Leiden Jesu und dem Leiden in der Welt. Die ersten Kreuzwegstationen fanden in der Friedenskirche statt, anschließend gingen wir durch den Park nach St. Alban, um dort den Gottesdienst zu beenden. Im Anschluss an den Gottesdienst hatten