hands-1926414_1920

Ostersonntag 2021

201Am ersten Wochentag nach dem Sabbatging Maria aus Magdala zum Grab.Es war früh am Morgen und noch dunkel.Da sah sie, dass der Stein vor der Grabkammerweggenommen war.2Sie lief fort und kam zu Simon Petrusund zu dem anderen Jünger,den Jesus besonders liebte.Denen berichtete sie:»Sie haben den Herrn aus dem Grab weggenommen.Und wir wissen nicht, wo sie ihn hingelegt haben.«

 

3Sofort machten sich Petrus und der andere Jünger aufund kamen zum Grab.4Die beiden liefen zusammen los,aber der andere Jünger lief voraus.Er war schneller als Petrus und kam zuerst ans Grab.5Er beugte sich vor und sah die Leinentücher dort liegen.Aber er betrat die Grabkammer nicht.6Als Simon Petrus nachkam,ging er gleich in die Grabkammer hinein.Er sah die Leinenbinden dort liegen7und auch das Tuch,mit dem das Gesicht von Jesus verhüllt gewesen war.Das lag aber nicht bei den Leinenbinden.Es war zusammengerolltund lag an einem anderen Platz.8Nun ging auch der andere Jünger hinein,der zuerst am Grab angekommen war.Er sah alles und kam zum Glauben.9Sie hatten ja die Heilige Schrift noch nicht verstanden,nach der Jesus von den Toten auferstehen musste.10Dann kehrten die Jünger wieder nach Hause zurück.

 

11Maria blieb draußen vor dem Grab stehen und weinte.Mit Tränen in den Augen beugte sie sich vorund schaute in die Grabkammer hinein.12Da sah sie zwei Engel in weißen Gewänder dort sitzen,wo der Leichnam von Jesus gelegen hatte.Einer saß am Kopfende, der andere am Fußende.13Die Engel fragten Maria: »Frau, warum weinst du?«Maria antwortete:»Sie haben meinen Herrn weggenommen.Und ich weiß nicht, wo sie ihn hingelegt haben!«

 

14Nach diesen Worten drehte sie sich umund sah Jesus dastehen.Sie wusste aber nicht, dass es Jesus war.15Jesus fragte sie:»Frau, warum weinst du? Wen suchst du?«Maria dachte: Er ist der Gärtner.Darum sagte sie zu ihm:»Herr, wenn du ihn weggebracht hast,dann sage mir, wo du ihn hingelegt hast.Ich will ihn zurückholen!«16Jesus sagte zu ihr: »Maria!«Sie wandte sich ihm zuund sagte auf Hebräisch: »Rabbuni!« –Das heißt: »Lehrer«.17Jesus sagte zu ihr: »Halte mich nicht fest!Ich bin noch nicht hinaufgegangen zum Vater.Aber geh zu meinen Brüdern und Schwesternund richte ihnen von mir aus:›Ich gehe hinauf zu meinem Vater und eurem Vater,zu meinem Gott und eurem Gott.‹«18Maria aus Magdala ging zu den Jüngern.Sie verkündete ihnen: »Ich habe den Herrn gesehen!«Und sie erzählte, was er zu ihr gesagt hatte.

https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lesen/BB/JHN.20/Johannes-20

Scroll to Top